Versicherung von Schäden durch Naturgefahren

Die Natur – sie kann den Menschen so viel geben, kann Erholungsort und Energiequelle sein. Gleichzeitig jedoch kann sie den Menschen auch so viel nehmen, kann ihr gesamtes Hab und Gut zerstören und dadurch nicht nur emotionale, sondern auch herbe finanzielle Verluste nach sich ziehen.

Der Sommer hat gerade erst begonnen und dennoch sind die Schäden durch Hitzegewitter, Starkregen und Hochwasser mancherorts  bereits immens. Doch wie kann ich meine Immobilie gegen derartige, oftmals unvorhersehbare, Gefahren schützen?

Die Notwendigkeit einer Gebäudeversicherung, welche meine Habseligkeiten gegen die Gefahren Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser absichert, ist den meisten Immobilienbesitzern hinlänglich bekannt. Doch was kann ich tun, um meine Immobilie gegen zunehmend drohende Gefahren wie Starkregen oder Hochwasser zu wappnen? Bietet meine Wohngebäudeversicherung auch in einem solchen Schadenfall Versicherungsschutz?

Zur Absicherung von sogenannten „Elementarrisiken“, wie Starkregen, Hochwasser und einige weitere Naturgefahren in der Versicherungswirtschaft bezeichnet werden, bedarf es einer Elementarschadendeckung in Erweiterung der bestehenden Gebäudeversicherung. Ohne eine solche zusätzliche Deckung können die Trockenlegung des Kellers, Reparaturen an der Fassade oder am Mauerwerk oder gar eine vollständige Rekonstruktion der Immobilie in Folge von Hochwasser, um nur ein Beispiel zu nennen, zu massiven finanziellen Einbußen führen.

Ungeachtet dessen sind, laut einer Verbraucherinformation der ERGO Versicherung AG aus dem vergangenen Jahr, gerade einmal 41% aller Immobilien gegen Elementarschäden abgesichert.

Ob Ihre Immobilie umfassend abgesichert ist, können Sie Ihrem Versicherungsschein zur Gebäude-versicherung entnehmen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot, sofern hier noch kein Versicherungsschutz besteht.

Doch nicht nur Statistiken verdeutlichen die enorme Relevanz der Absicherung von Naturgefahren. Auch die Unwetter, die Deutschland erst kürzlich erneut heimgesucht haben, und die daraus resultierenden, teils katastrophalen Schäden, sollten Anlass geben, sich einmal genauer mit dem Thema der adäquaten Absicherung von Naturgefahren auseinanderzusetzen.

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an, wir sind gerne für Sie da.

Janine Voigtmann

Team Wohnungswirtschaft

Quellen:

https://www.gdv.de/de/themen/news/so-sind-schaeden-durch-naturgefahren-versichert-11000

https://www.gdv.de/de/themen/news/grafiken-in-der-uebersicht-52902

https://www.ergo.com/de/Media-Relations/Ratgeberthemen/Rund_ums_Haus/2019-RuH/20190521-RuH-Starkregen