14. November 2018

Ist Ihr Unternehmen fit für das Betriebsrentenstärkungsgesetz?

von Steffi Radtke am 14. November 2018, 11:00 ( 106 gelesen ) Keine Kommentare

In unserem Blog-Beitrag vom 15.05.2017 als auch in unserem Artikel im NetzwerkWohnen, Ausgabe 3 in 2017, haben wir Sie über das Betriebsrentenstärkungsgesetz (kurz: BRSG) umfangreich informiert.

Zum 01.01.2019 greift eine Maßnahme des BRSG für alle Arbeitgeber:

Der verpflichtende Arbeitgeberzuschuss bei Direktversicherungen und Pensionskassen!

Was bedeutet das?

-  Wandeln Ihre Arbeitnehmer ab dem 01.01.2019 Entgelt um, ist der Arbeitgeber zur Weitergabe der Sozialversicherungsersparnisse i.H.v. mindestens 15 % des umgewandelten Entgelts an den Arbeitnehmer verpflichtet, soweit Sie als Arbeitgeber durch die Entgeltumwandlung ihres Mitarbeiters Sozialversicherungsbeiträge einsparen.

-  Für Arbeitnehmer, die bereits Entgelt umwandeln und noch keinen AG-Zuschuss i.H.v. mindestens 15% erhalten, ist der Arbeitgeber ab dem 01.01.2022 verpflichtet den Zuschuss bei einer SV-Ersparnis weiterzugeben.

Empfehlung: Aus Gründen der Gleichbehandlung und   Mitarbeiter-Motivation empfehlen wir auch hier, den Zuschuss zum 01.01.2019 zu gewähren.

Unternehmen, die bereits den SV-Zuschuss weitergeben bzw. die pauschale Lohnsteuer bei Direktversicherungen nach § 40.b EStG übernehmen, sollten ihre Versorgungsordnung bzw. den entsprechenden Beschluss anpassen.

Im Rahmen der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers empfehlen wir zudem, die Mitarbeiter über den AG-Zuschuss zu informieren.

Gern unterstützen wir Sie.

Sprechen Sie uns an!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen