14. November 2017

2,4 Millionen Betrugsfälle jährlich – Versicherungsbetrug – ein Volkssport?

von Katrin Möller am 14. November 2017, 14:56 ( 336 gelesen ) Keine Kommentare

Foto: arborpulchra_Fotolia_89925499_XS

...der Versicherungsbranche zufolge ist jeder zehnte gemeldete Schadensfall gar keiner. Unter 24 Millionen jährlich gemeldeten Versicherungsfällen finden sich 2,4 Millionen Fälle von Versicherungsbetrug.

Nach Meinungen der Versicherungsbranche zu urteilen, bescheren ihnen diese trügerischen Verhaltensweisen, allein in der Schaden- und Unfallversicherung, Mehrkosten von jährlich vier Milliarden Euro.

 

Dabei besteht oft das Problem der Versicherung in der Falldarstellung des Versicherungsnehmers. Nicht wenige haben aus Habgier schon ihre Häuser angezündet, Einbrüche vorgetäuscht und sogar den eigenen Körper verstümmelt.

 

Die Schadenanzeigen der Betrüger sind dabei manchmal so kreativ, dass man schon wieder schmunzeln muss. So wie auch im folgenden zugetragenen Fall:

 

Abgeblitzt: Blitz aus heiterem Himmel: Ein Landwirt meldete einen Brand auf seinem Hof. Alle Fragen der Schadenanzeige waren korrekt beantwortet. Bei der Frage nach der Ursache schrieb er: Blitzschlag. Bei der Frage nach den Wetterbedingungen notierte er: sternenklar!

 

Na ja, hätte ja klappen können. Diese und weitere lustige sowie kuriose Schadenmeldungen finden Sie im Buch: „…und wie lässt du hageln?“ von Bernd und Uta Ellermann, Verlag: VVW Karlsruhe.

 

Viel Spaß beim Schmunzeln wünscht Ihnen Ihr Team der TVD GmbH

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen